Veröffentlicht am

Spindelmuttern – Wissenswertes

Wissenswertes zu den Spindelmuttern

Für Hubanwendungen und Formatverstellungen sind sie unerlässlich – Spindelmuttern. Mit den Kunststoffspindelmuttern von DEINHAMMER ersparen Sie sich jeglichen Aufwand durch mühsame Wartung oder Schmierung für den bestmöglichsten Arbeitsablauf.

Was sind Spindelmuttern?

Deinhammer Trapezgewindemutter aus Kunststoff

Spindelmuttern auch bekannt als Bewegungsmuttern sind Bestandteile von Gewindegetrieben. Sie können in Trapezgewindegetriebe, Kugelgewindegetriebe oder Rollengewindegetriebe eingebaut werden. Im Getriebe selbst sorgen sie bei schnellen Bewegungen wie beispielsweise bei Werkzeugmaschinen für den nötigen Spielraum, aber auch die entsprechende Eingrenzung dessen, dies führt außerdem zu einem genaueren Arbeitsablauf.

Spindelmuttern können mit oder ohne Flansch in der Produktion und Verwendung vorkommen. Ihre Bewegungen sind dabei in den meisten Fällen linear. Wichtig ist auch zu beachten, dass Muttern in vielerlei Arten vorkommen können, beispielsweise als einstellbare Spindelmuttern oder aber auch als Doppelmuttern. Dabei unterscheidet man, ob die Möglichkeit des Vorspannens gegeben ist oder nicht, oftmals sind diese Art von Muttern in Kugelgewindegetrieben vorzufinden.

Deinhammer Spindelmuttern aus KunststoffAufbau und Produktion von Spindelmuttern

Grundsätzlich unterscheidet man beim Aufbau von Spindelmuttern diese für Trapezgewindegetriebe, Kugelgewindegetriebe und Rollengewindegetriebe. Dazu kommt, dass Spindelmuttern mit einem Flansch ausgestattet werden können, welcher zur Verbindung der einzelnen Bestandteile innerhalb der Maschine eingesetzt wird.

Spindelmuttern in Kugelgewindegetrieben verfügen über einen Mutterkörper (mit oder ohne Flansch), welcher die Kugelumläufe beinhaltet, einen Kugelrückführkanal und Rückführhülsen. Anders ist es bei Spindelmuttern für Trapezgetriebe. Hier dienen sie vor allem für den Spannvorgang oder für Bewegungen. Sie treten in runder Form auf und werden auf den Gewinderillen befestigt. Auch hier besteht die Möglichkeit des Einbaus einer runden Spindelmutter mit oder ohne Flansch.

Zuletzt die Spindelmuttern in Rollengewindegetrieben. Rollengewindegetriebe besitzen eine höhere Tragfähigkeit als Kugelgewindegetriebe, dies wirkt sich auch auf den Aufbau der Spindelmutter aus. In diesem Fall ummantelt die (in einigen Fällen zweigeteilte) Mutter das Rollengewinde und gleicht dessen Bewegungen aus, da es sich nicht relativ zu ihr axial bewegt. Spindelmuttern sind in vielerlei Werkstoffen verfügbar. Die Gängigsten sind dabei Muttern aus Stahl, Edelstahl, Grauguss, Rotguss, Polymer und Hochleistungskunststoffen, wie sie von DEINHAMMER angeboten werden.

Anwendung von Spindelmuttern

Deinhammer Spindelmuttern im Einsatz

Wie bereits erwähnt haben Spindelmuttern vor allem die Funktion zur Kontrolle der Bewegungen von Gewinden, deren Einschränkung und Spannung. Spindelmuttern sind somit überall anzutreffen, wo Getriebe egal in welcher Form eingesetzt werden. Vor allem sind sie im Werkzeugmaschinenbau, der Präzisionstechnik, der Automobilbranche oder allgemein in sämtlichen Gebieten des Linearantriebes anzutreffen.

Der Anwendungsbereich der jeweiligen Spindelmutter wird dabei auch von ihrem Werkstoff beeinflusst. So sind jene aus Stahl und Edelstahl vor allem für den Spannvorgang geeignet, nicht aber für den Bewegungsantrieb (händische Verstellbewegungen und Befestigungen sind möglich). Spindelmuttern aus Kunststoff, Grauguss und Rotguss sind vor allem für den Bewegungsantrieb geeignet, die jeweiligen Korrosionseigenschaften und der Betrieb im Notlauf sind dabei vom jeweiligen Werkstoff abhängig.

Anwendungen Spindelmuttern

Die Anwendungsmöglichkeiten im Überblick

Bewegungsmutter im Antrieb von Kreuztischen

Die Bewegungsmutter wird im Antrieb von Kreuztischen (XY Positioniersystem) eingesetzt.   >> mehr erfahren

Trapezbewegungsmutter in einer Korpuspresse

Die Bewegungsmutter wird in einer Korpuspresse in der holzverarbeitenden Industrie eingesetzt.   >> mehr erfahren

Bewegungsmutter in einer Maschine für die Möbelindustrie

Die Bewegungsmutter dient der Höhenverstellung eines Arbeitstisches. Das Gehäuse besteht aus gefrästem Stahlrohr.    >> mehr erfahren

Bewegungsmuttern in Papierschneidemaschinen

Die Bewegungsmuttern kommen in einer Horizontaltransporteinrichtung in Papierschneidemaschinen zum Einsatz.   >> mehr erfahren

Trapezgewindemutter in Hebebühnen

Die Trapezgewindemutter (TR 40) aus ZX-100K wird im Antrieb von Kfz-Hebebühnen eingesetzt und trägt mehr als 5 Tonnen.   >> mehr erfahren

Bewegungsmuttern in Eisenbahn-Wagenhebern

Die Bewegungsmuttern (TR 100 x16) werden in Hebevorrichtungen für die Instandsetzung von Eisenbahnwaggons eingesetzt.   >> mehr erfahren

Bewegungsmutter in einem Koordinatenmessgerät

Die Gewindemutter im Koordinatenmessgerät ist an einem Positioniertisch angeschlossen und muss extrem leichtgängig laufen, um einen größtmöglichen Wirkungsgrad zu erzielen.  >> mehr erfahren

Spindelmutter in Photovoltaikanlagen

Die Spindelmutter aus ZX-100K ermöglicht die Bewegung der Sonnensegel, die dem Sonnenstand folgen.    >> mehr erfahren

DEINHAMMER Kunststoffspindelmuttern

Deinhammer Spindelmuttern aus Kunststoff

DEINHAMMER setzt bei der Herstellung von Spindelmuttern auf den modernen Hochleistungskunststoff von ZEDEX (ZX-100K, ZX-410, ZX-530). Ähnlich wie bei den Gleitlagern und Gleitlagerbuchsen aus Hochleistungskunststoff von DEINHAMMER ist dies die momentan auf dem Markt modernste und für den Arbeitsablauf ökonomischste Lösung.

Diese speziellen Spindelmuttern aus Hochleistungskunststoff sind nicht nur bei Höchsttemperaturen noch hitzebeständig, sie sind darüber hinaus komplett wartungs- und schmierungsfrei. Sie sind die beste Lösung für einen geräuscharmen Bewegungsantrieb bei normaler Belastung und besitzen darüber hinaus entsprechend gute Eigenschaften im Notlauf. Genau wie DEINHAMMER Gleitlager und Gleitlagerbuchsen aus Hochleistungskunststoff, sind diese Spindelmuttern aus Kunststoff unempfindlich gegenüber Schmutz und Staub und vollkommen verschleiß- und korrosionsfrei.

Merkmale – Spindelmuttern

Die Merkmale der Deinhammer Spindelmuttern im Überblick

  • Spindelmuttern aus Hochleistungskunststoff von ZEDEX (ZX-100K, ZX-410, ZX-530)
  • Hitzebeständig bei höchsten Umgebungstemperaturen
  • Unempfindlich gegenüber Schmutz und Staub
  • Wartungs- und schmierungsfrei
  • Perfekt geeignet für den geräuscharmen Bewegungsantrieb (bei einer maximal zulässigen Umfangsgeschwindigkeit von Vmax. = 0,5 m/sec)
  • Frei von Korrosion und Verschleiß
  • Gute Eigenschaften im Notlauf
  • Einfache Montage und Verwendung

Fragen zu Spindelmuttern?

Wir helfen Ihnen, das für Sie passende System zu finden und erstellen ein individuelles Angebot für Ihre Anforderungen.

+43 (0) 7245/22622
office@deinhammer.at

Kunststoff-Spindelmuttern

Für jede Anwendung die passende Spindelmutter