Veröffentlicht am

INKUTHERM 3245

INKUTHERM 3245

INKUTHERM 3245 ist ein Kunststoff für den Hochtemperaturbereich mit guten Gleiteigenschaften.

Beschreibung

Aufgrund seiner guten Gleiteigenschaften und seiner hohen chemischen Beständigkeit ist INKUTHERM 3245 das adäquate Material für Lager, die im Trockenlauf oder Mischreibungszustand in Pumpen eingesetzt werden. Seine besonderen Qualitäten spielt der Werkstoff aus, wenn er von fettlösenden Mitteln umspült wird. Er ist dann gefragt, wenn der Einsatz anderer Werkstoffe aufgrund hoher Korrusion nicht möglich ist, Flüssigkeiten ohne Schmierwirkung (wie Wasser und Benzin) gefördert werden oder die Temperaturen schon außerhalb des Bereichs liegen, der für Schmieröle zulässig ist.

Eigenschaften

  • hohe chemische und thermische Beständigkeit
  • gute Wärmeleitfähigkeit
  • gute Gleiteigenschaften und
  • lange Lebenszyklen

Anwendung

Aufgrund der guten Gleiteigenschaften und der guten chemischen Beständigkeit wird INKUTHERM 3245 im Trockenlauf und Mischreibungszustand verwendet und kommt als Lager und Dichtungen in Pumpen zum Einsatz. INKUTHERM 3245 wird dort eingesetzt, wo
  • die Werkstoffe von fettlösenden Mitteln umspült werden,
  • der Einsatz anderer Werkstoffe aufgrund hoher Korrusion nicht möglich ist,
  • Flüssigkeiten ohne Schmierwirkung wie Wasser und Benzin gefördert werden.
  • die Temperatur ausserhalb des für Schmieröle zulässigen Temperaturbereichs liegt.

Bearbeitungshinweise:

  • nass und trocken in allen gebräuchlichen Werkzeugmaschinen bearbeitbar
  • Schleifen und Honen generell nur nass
  • Wechseln von Nass- und Trockenbearbeitung an derselben Maschine möglichst vermeiden
  • Bei Trockenbearbeitung ist eine Absaugeinrichtung erforderlich, geschmierte Gleit- bzw. Führungsteile sind bei der Bearbeitung abzudecken.
  • Trennen von INKUTHERM 3245 erfolgt mit brunzegebundenen Diamant-Trennscheiben, Körnung 200-300μm, Schnittgeschwindigkeit 50-60m/s.
  • Beim Drehen sollte das Werkstück mit Spannzangen, oder mit Spannbuchsen gehalten werden.
  • Der Spanndruck muss auf eine möglichst große Fläche verteilt werden. Grundsätzlich lässt sich das Material mit Hartmetallschneiden der Qualität K01 bearbeiten. Bei Toleranzen unter IT7 empfehlen wir jedoch den Einsatz von Drehdiamanten. Durch Anbringen von Fasen oder Radien an den Enden der Werkzeuge werden Ausbrüche am Werkstück weitgehend vermieden.
  • Fräsen erfolgt mit Hartmetall- und Diamantwerkzeugen. Der Freiwinkel sollte nicht unter 10° liegen.
  • Bohren: Es kommen Hartmetallbohrer der Qualität K 05 zum Einsatz. Um Ausbrüche beim Bohreraustritt zu vermeiden, sollte der Spitzenwinkel 70-100° und der Freiwinkel 10-15° betragen.
  • Zum Schleifen von INKUTHERM 3245 empfehlen wir Schleifscheiben mit einer Gefügedichte zwischen 6 und 9 nach DIN 69100.
  • Honen: zum Honen werden Siliciumcarbid-Steine mit einer Körnung 69-99 verwendet. Die gebräuchlichen Honöle sind zu verwenden.
  • Läppen: Verwendet werden Läppulver aus Aluminiumoxid und Siliciumcarbid in Korngrössen 12-16. Nach der Bearbeitung müssen die Teile von den Hilfsstoffen (Honöl, Läpp- und Polierpulver) gereinigt werden.
  • Kleben: Die Oberflächen müssen staub- und fettfrei sein. Als Klebstoffe werden Polyester-, Phenolharz-, Epoxidharz- und Siliconharzklebstoffe verwendet. Für den Hochtemperaturbereich kommen außerdem keramische Klebstoffe auf der Basis von Aluminiumoxid oderZirkonoxid zum Einsatz.
  • Bei speziellen Anforderungen fragen Sie bitte bei unserer Anwendungstechnik an.

Download

Download Hochleistungskunststoffe

DokumentPDF
AllgemeinesZedex AnwendungskatalogPDF öffnen
Zedex WerkstoffbeschreibungPDF öffnen
ZX-100KZX-100K Datenblatt PDF öffnen
ZX-100K Detailbeschreibung PDF öffnen
ZX-100K Klebeanleitung PDF öffnen
ZX-530ZX-530 Datenblatt PDF öffnen
ZX-530 Detailbeschreibung PDF öffnen
ZX-410ZX-410 Datenblatt PDF öffnen
ZX-410 Detailbeschreibung PDF öffnen
ZX-324ZX-324 Datenblatt PDF öffnen
ZX-324V11T Datenblatt PDF öffnen
InkuthermInkutherm 3245 Datenblatt PDF öffnen